Die Vorteile von Skype im Coaching

Lauras Lösung

Vor einiger Zeit rief mich meine Klientin Laura an und weinte mir ins Ohr.
Sie habe einen Unfall Im Haus gehabt und wäre gerade aus der Klinik gekommen mit einem Gipsverband am Bein.
Ich fragte, ob sie wegen der Schmerzen weine? Sie sagte, nein, aber so könne sie nicht zu ihrem Termin am morgigen Tag bei mir erscheinen.

Das Problem ließ sich einfach lösen, da sie von ihrem Mann sich alles, was sie brauchte, an die Couch bringen lassen könnte.
Also sagte ich ihr, es wäre toll, wenn sie ihr Handy zu unserem vereinbarten Termin in der Nähe hatte und wir ein Skype-Gespräch führen könnten.
An diese Möglichkeit hatte Laura gar nicht gedacht in ihrem Schock nach dem Beinbruch.
So konnte ich ihr gleich noch ein homöopathisches Arzneimittel an die Hand geben, von dem ich wußte, daß sie es in ihrer Hausapotheke hatte, und ihre Erleichterung und ihr Lachen kam bei mir umgehend an.
Ich wußte, daß sie auf einem guten Weg war, sowohl bzgl. des Beinbruchs, als auch unseres Gesprächs am nächsten Tag.

Telefonieren über den Computer oder das Handy

Telefonieren über den Computer kennst Du vielleicht, weil man damit kostenfreie Gespräche von einem Erdteil in den anderen führen kann.
Auch wenn inzwischen Telefonate innerhalb Deutschlands bei den meisten Festnetz - Anbietern im Pauschalpreis inbegriffen sind, hat Skype/Zoom einen völlig anderen Vorzug: Du hast damit ein Bildtelefon, wenn Du die Videofunktion wählst.

Klienten-Termine am Computer oder Handy

Diesen Vorteil liebe ich, wenn ich mit Klienten Termine habe.
Ich kann mit meinem Klienten reden und sehe ihn dabei (wenn die Option Videofunktion aktiviert ist).
Damit ergibt sich die selbe Situation, wie wenn der Klient und ich uns in einem Zimmer treffen.
Und nachdem der Patient bei Terminen in meiner HP-Praxis immer vor Ort anwesend sein mußte, kann ich beurteilen, daß es das Selbe ist.

Für den Klienten ist es eine riesen Erleichterung. Denn er / Du brauchst nicht extra zu mir herfahren, um eine Sitzung zu haben. Es reicht auch einen Computer oder ein Handy zu besitzen. Und entweder das eine, oder das andere hat doch mittlerweile jeder.

Für diese Vorteile kann man Skype oder ein anderes Programm (z.B. Zoom, was aber etwas komplizierter ist) verwenden.
Ich sehe die Reaktion des Gesprächspartners und seine Mimik, wenn bestimmte Themen anstehen. Entsprechend kann ich darauf reagieren und dem Klienten hilfreich in seinem Thema begegnen.

Es gibt mehr Hinweise auf Problembereiche und ein gutes Gefühl bei uns beiden entsteht: wie im selben Raum zu sein.

Vorteile für den Klienten

Der Klient braucht keine Entfernungen überbrücken und man kann auch am Wochenende einen schnellen Termin einschieben, wenn nötig.

Manche Kurzanfragen können auch per mail passieren und so wird der PC zu einem immer wichtiger werdenden Kommunikationsmittel.

Aus meiner Sicht hat die Verwendung von Skype/Zoom nur Vorteile.

Z.B. für unsichere, ängtliche, erschöpfte Klienten ist es viel einfacher, einen Termin aus dem eigenen Haus / der eigenen Wohnung wahr zu nehmen. Es braucht nirgendwo anders hingegangen oder gefahren zu werden, um Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Einfach aus den eigenen vier Wänden kann ein solcher Termin wahr genommen werden.

Also probier es aus, und überzeug Dich selbst davon, wie einfach Du ein gutes und hilfreiches Coaching erleben kannst :)

 

Liebe Grüße

Miriam


Drucken   E-Mail